FreiRad-Aktuell Nr. 9, der Newsletter des ADFC Bochum
Hallo!

Willkommen beim 9. Newsletter des ADFC Bochum.

Am 11. April hat der ADFC Bochum einen neuen Vorstand gewählt, der bereits intensiv und mit vielen Mitgliedern an die Arbeit gegangen ist - einen ausführlichen Bericht findest du in diesem Newsletter.
 
Gerne möchten wir dich bei dieser Gelegenheit einladen, dich an der aktiven Arbeit im ADFC zu beteiligen. Themen wie der neue Radweg an Hellweg und Essener Straße zeigen, dass auch Fortschritte möglich sind, die wir aber aktiv als solche in die Stadtgesellschaft hinein kommunizieren müssen. 
Die Mogelpackung Veloroute zeigt wiederum, dass die Auseinandersetzung in der und mit der Autostadt Bochum auch weiterhin Ausdauer erfordert. 

Wenn du Lust hast, dich gemeinsam mit uns zu engagieren, komm doch einfach zu einem unserer Aktiventreffen oder nimm an einer unserer Touren teil und lerne uns kennen. Die Termine findest du in den entsprechenden Rubriken dieses Newsletters.

Viel Spaß beim Lesen wünscht der
ADFC Bochum

 
In diesem Newsletter:
> Neuer Vorstand geht mit viel Rückenwind an die Arbeit
> Mogelpackung Veloroute - Politik scheut Auseinandersetzung mit Autofahrenden
> Wattenscheider Hellweg / Essener Straße: großer Fortschritt durch neuen Radweg
> NRW macht das Einrichten von Schulstraßen leichter
> Mithilfe von Sofortmaßnahmen Netzlücken schließen
> Termine
> Radtouren
> Tipp: Rundtour zum UNESCO-Welterbe Zollverein
 ADFC april agentur
Neuer Vorstand geht mit viel Rückenwind an die Arbeit
Die Mitglieder des ADFC Bochum haben sich bei der Wahl eines neuen Vorstandes für Erfahrung und Erneuerung gleichermaßen entschieden. Gewürdigt wurde das hohe Engagement von Vorstand und vielen Mitgliedern.
mehr
 ADFC Bochum
Mogelpackung Veloroute - Politik scheut Auseinandersetzung mit Autofahrenden
Am 17. April hat der Ausschuss für Mobilität und Infrastruktur des Bochumer Rates beschlossen, die sogenannte Veloroute 1 zwischen der Bochumer Innenstadt und Riemke auszubauen.

Sie soll abseits der Herner Straße verlaufen. Der Beschluss bleibt hinter früheren Zielsetzungen zurück und verstößt gegen das Bochumer Radverkehrskonzept, wie der ADFC kritisiert.

Velorouten sind ein zentraler Baustein zur Förderung des Radverkehrs im 2023 beschlossenen Radverkehrskonzept. Sie sollen als zügig befahrbare Routen parallel zu Hauptstraßen Stadtteile miteinander verbinden. Um sicheres Radfahren auch für weniger versierte Radfahrer:innen zu ermöglichen, wurden für sie hohe Standards verankert, die auch der ADFC Bochum begrüßt.
mehr
 ADFC Bochum
Wattenscheider Hellweg / Essener Straße: großer Fortschritt durch neuen Radweg
Radverbände loben die neue Veloroute 11 in Bochum. Der Radweg ist gelungen, mit Sicherheitsstreifen und minimalem Parkplatzverlust. Verbesserungen wie die Schließung einer 350-Meter-Lücke und bessere Kreuzungslösungen sind möglich.

Auf Einladung der Radwende Bochum sind Radverbände über die inzwischen fertiggestellte neue Veloroute 11, Wattenscheider Hellweg / Essener Straße, gefahren. Das Fazit: der Radweg ist wirklich gelungen. Weitere Verbesserungen wären ressourcenarm möglich.
mehr
 Fey
NRW macht das Einrichten von Schulstraßen leichter
Das Verkehrsministerium von Nordrhein-Westfalen erleichtert Kommunen ab sofort die Einrichtung von Schulstraßen, die Schulwege für Kinder sicherer machen sollen. Das könnte Vorbildfunktion für weitere Bundesländer haben.
mehr
 ADFC NRW
Mithilfe von Sofortmaßnahmen Netzlücken schließen
Die AGFS NRW möchte mit dem im Mai 2024 veröffentlichten "Leitfaden Sofortmaßnahmen" Planungs- und Umsetzungsprozesse von Fuß- und Radverkehrsinfrastrukturen spürbar beschleunigen und damit zu schnellen Verbesserungen in NRWs Kommunen beitragen.
mehr
Termine
  • Aktiventreffen im Umweltzentrum
    Jeden dritten Donnerstag im Monat ab 18:30
     
  • Safe the Date! Fahrradsternfahrt.Ruhr nach Dortmund
    Samstag, 10. August 2024
    Die Sternfahrt steht unter dem Motto RS1 - verzögert, verplant, verstopft?
    Auch in diesem Jahr soll es wieder eine große Ruhrgebietsfahrradsternfahrt geben, diesmal wieder nach Dortmund. Das Planungsteam bestehend aus AufbruchFahrrad Dortmund und VeloCityRuhr hat bereits seine Arbeit aufgenommen. Startorte und Startzeit der Zubringer ab Bochum und Hattingen zeitnah auf unserer Homepage.
     
mehr
Radtouren
11. bis 19.06. Radtouren zum Fahrradsommer des RVR
  • Im Jubiläumsjahr der Route Industriekultur werden ab dem 11. Juni neun Tage geführte Radtouren angeboten. Startorte sind rund ums Ruhrgebiet, jeden Tag von einem Ankerpunkt der Industriekultur aus. Gesonderte Anmeldung/ Teilnehmerbegrenzung über RVR.
    Es sind noch viele Plätze frei! Jetzt noch anmelden unter:
    https://www.route-industriekultur.ruhr/fahrradsommer/
20.06., 11 Uhr Donnerstagsrunde ab Rathausglocke
  • Von Kanal zu Kanal in Herne
    Vom Rathaus geht es auf direktem Weg zu den Flottmannhallen. Von dort zum Gysenberg, durch den Volkspark Sodingen hoch zum Kanal. Auf beiden Seiten des Rhein-Herne-Kanals vorbei an Schloss Strünkede zum Resser Wäldchen, ein Stück Erzbahntrasse, vorbei an einigen Halden und durch Grünzonen zurück zur Bochumer Straße. Eine bunte Mischung Ruhrgebiet! Länge 60 km
    Leitung: Bernhard Raeder. (E-Mail: raeder@adfc-bo.de)
04.07., 11 Uhr Donnerstagsrunde ab Buscheyplatz in Querenburg
  • Phönixsee
    Die Tour führt über den Rheinischen Esel und durch die Bittermark zum Phönixsee. Zurück geht es längs des Emscherradwegs, durch die Uni Dortmund und durch Langendreer zurück nach Querenburg. Dort ist dann noch Zeit für ein kühles Getränk im "Blauen Engel".
    Leitung: Theo Albers (E-Mail: albers@adfc-bo.de)
18.07., 11 Uhr Donnerstagsrunde ab Buscheyplatz in Querenburg
  • Von Ruhr zu Ruhr
    Die Tour führt von Ruhr zur Ruhr durchs Bergische. Über die Elbschetalbahn geht es bis zum Bahnhof Schee und wieder zurück Richtung Hattingen zur Ruhr und nach Querenburg. EinigeSteigungen sind zu bewältigen, lange Abfahrten entschädigen. Länge 60 km.
    Leitung Georg Puhe/ Bernhard Raeder (E-Mail: puhe@adfc-bo.de, raeder@adfc-bo.de).
     
01.08., ca. 10 Uhr ab Bo Hbf
  • Bochum Hauptbahnhof (Zuganfahrt nach Schwerte)
    Die sehr abwechslungsreiche Route geht durch die Schwerter Altstadt nach Opherdicke und weiter zur Emscherquelle. Ab Holzwickede geht es immer an der Emscher entlang zum Phoenix-See und unterhalb vom Westfalenpark und Stadion zur TU Dortmund, und über Dortmund-Oespel und Langendreer zurück zur Hustadt. So grün ist das Revier! Details und genaue Abfahrtszeit siehe kurzfristig auf der Homepage. Länge 55 km,
    Leitung: Bernhard Raeder (E-Mail: raeder@adfc-bo.de)
15.08., 11 Uhr Donnerstagsrunde ab Buscheyplatz in Querenburg
  • Von Ruhr zu Ruhr über Nierenhof
    DieTour führt ins Deilbachtal. Die gemütliche Tour führt über die Springorum-Trasse zur Ruhr bis zum Baldeneysee und über Nierenhof zurück zur Ruhr. Pausen sind vorgesehen, bitte eigene Verpflegung mitnehmen. Am Ende der Tour besteht die Möglichkeit zur Einkehr am Kemnader See.
    Leitung: Georg Puhe (E-Mail: puhe@adfc-bo.de)
17.08. Büdchentour zum Tag der Trinkhallen
  • Am 17. August wird hier von 15 bis 22 Uhr ein vielfältiges, kuratiertes Kultur-Programm stattfinden, das die Programmbuden geschenkt bekommen - Details folgen auf unserer Homepage.
Weitere Touren findet ihr aktuell auf der Homepage des ADFC Bochum.
 
mehr
 ADFC Bochum T.Albers
Tipp: Rundtour zum UNESCO-Welterbe Zollverein
Die auf der Homepage vorgestellte Tour führt zuerst über die Springorumtrasse bis zur Ruhr. Von dort über die Veltenbahn nach Essen Kray und weiter zur Zeche Zollverein. Der Rückweg verläuft über den Zollvereinweg, den RS1 und die Erzbahntrasse.
Weiter Touren findet man auf dem kommot-Account des ADFC Bochum.
mehr
Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club
Kreisverband Bochum
Umweltzentrum
Alsenstr. 27
44789 Bochum
E-Mail: vorstand@adfc-bo.de
https://bochum.adfc.de/
Weiterleiten Daten ändern Abmelden Impressum